Kardiologie



Narkose


Krebsdiagnostik/-therapie

 

Krebsdiagnostik/-therapie

 

Auch in der Veterinärmedizin wird Krebs häufiger diagnostiziert als vor 10 Jahren. Wie in der Humanmedizin liegt der Grund in der längeren Lebenserwartung unserer Haustiere.

Für die Therapie ist die Feststellung des Krebstyps eine wichtige Vorraussetzung. Nach wie vor werden Proben des Gewebes unter Narkose entnommen. Eine Alternative stellt die minimalinvase Probenentnahme durch Feinnadelbiopsie dar.

Feinnadelbiopsie

Bei der Feinnadelbiopsie wird unter Lokalanästhesie mittels einer Nadel Zellmaterial gewonnen, das von einem Speziallabor untersucht wird. Der Vorteil der Methode ist ihre Einfachheit, der Nachteil die mögliche Ungenauigkeit. Da ein Tumor nicht zu 100% aus Tumorzellen besteht, kann es vorkommen, daß man nur gutartige Zellen in der Probe hat.

Krebstherapie

Wenn man die genaue Krebsform kennt, kann man auch über Therapie reden. Die Entfernung des Tumors steht in der Regel im Vordergrund, aber auch moderne Chemotherapie ist häufig sehr erfolgreich. Die allen bekannten Nebenwirkungen werden überschätzt und sollten einen nicht abhalten eine derartige Therapie zu versuchen.

Wir bieten Ihnen eine ausführliche Beratung an. Diese beinhaltet auch die möglichst genaue Angabe der Chancen und Risiken einer Krebsdiagnostik/-therapie. Sie sollten uns fragen.

lymphosarkom
Lebertumor